Affiliate Marketing,  Blog,  Digitale Produkte,  Tipps

Pinterest für Anfänger: Schritt-für-Schritt-Guide

Enthält Werbung in Form von Partnerlinks

Die perfekte Plattform für mehr Besucher auf deiner Unternehmenswebseite, deinem Blog oder deinem Shop

Pinterest für Anfänger. Anleitung für Beginner. Der ultimative Guide mit Schritt-für-Schritt-Vorgehen.

Bist du auf der Suche nach einer kreativen und effektiven Möglichkeit, dein Online-Business zu fördern, dann ist Pinterest genau das Richtige für dich! Ich bin selbst zweifache Mama und weiß, wie wichtig es ist, eine Plattform zu finden, die nicht nur Spaß macht, sondern auch echte Ergebnisse liefert. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir zeigen, wie du Pinterest von Grund auf nutzen kannst, um dein Business voranzubringen.

Warum Pinterest?

Pinterest ist nicht nur ein soziales Netzwerk, sondern vor allem eine visuelle Suchmaschine. Menschen nutzen Pinterest, um Ideen zu finden und Inspiration zu sammeln. Das macht die Plattform perfekt, um deine Inhalte einem breiten Publikum zu präsentieren. Egal ob du einen Blog, digitale Produkte oder Dienstleistungen anbietest – Pinterest kann dir helfen, mehr Traffic zu generieren und potenzielle Kunden zu erreichen.

Dein Pinterest-Profil einrichten

Der erste Schritt zu deinem Pinterest-Erfolg ist ein gut gestaltetes Profil. Das sind die Schritte:

1. Erstelle ein Unternehmenskonto: Mit einem Unternehmenskonto erhältst du Zugriff auf wertvolle Analytics und Werbemöglichkeiten. Du kannst dein persönliches Konto in ein Geschäftskonto umwandeln oder direkt ein neues Geschäftskonto erstellen.

2. Optimiere dein Profil: Wähle ein professionelles Profilbild und schreibe eine aussagekräftige Bio, die klar macht, was du anbietest und wen du ansprichst. Füge relevante Keywords hinzu, damit dein Profil leichter gefunden wird.

3. Füge deine Webseite hinzu: Verifiziere deine Webseite auf Pinterest, um Zugriff auf Statistiken und mehr Sichtbarkeit zu erhalten.

Boards erstellen und organisieren

Boards sind das Herzstück deines Pinterest-Profils. Sie helfen dir, deine Inhalte zu organisieren und sie für deine Follower attraktiv zu präsentieren.

1. Themenrelevante Boards: Erstelle Boards zu verschiedenen Themen, die zu deinem Business passen. Wenn du beispielsweise einen Blog über gesunde Ernährung führst, könnten deine Boards Rezepte, Ernährungstipps und Essenspläne umfassen. Du kannst auch an Gruppenboards teilnehmen. Achte hier nur zum einen darauf, dass dort regelmäßiger themenrelevanter Content und kein Spam geteilt wird und der Anteil an Gruppenboards nicht zu hoch ist.

2. Keyword-optimierte Board-Namen: Verwende klare und präzise Board-Namen, die Keywords enthalten, nach denen deine Zielgruppe sucht. Statt „Leckere Rezepte“ lieber „Gesunde Rezepte für Familien“ wählen.

3. Board-Beschreibungen: Schreibe detaillierte Beschreibungen für jedes Board und integriere relevante Keywords, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Pins erstellen und teilen

Pins sind die Inhalte, die du auf Pinterest teilst. Hier sind einige Tipps, wie du erfolgreiche Pins erstellst:

1. Ansprechende Bilder: Nutze hochwertige und vertikale Bilder (am besten 1000 x 1500 px oder 1080 x 1920 px), die ins Auge fallen. Canva ist ein großartiges Tool, um schöne Pins zu gestalten. Du willst Zeit sparen? Dann schau dir meine 29 viralen Pin-Vorlagen an, die du in Canva innerhalb weniger Minuten individuell editieren kannst.

Pinterest für den eigenen Shop, den Blog oder die Unternehmens-Webseite nutzen. Moderne anpassbare Vorlagen für Pinterest mit Canva.

2. Klare Texte: Füge überlagerte Texte hinzu, die sofort klarmachen, worum es in deinem Pin geht. Achte darauf, dass die Texte gut lesbar und ansprechend sind.

3. Detaillierte Beschreibungen: Schreibe ausführliche Pin-Beschreibungen und integriere relevante Keywords. Das hilft Pinterest, deine Pins besser zu kategorisieren und an die richtige Zielgruppe auszuspielen.

4. Regelmäßiges Pinnen: Sei aktiv und pinne regelmäßig neue Inhalte. Idealerweise solltest du täglich pinnen, um kontinuierlich Traffic zu generieren.

Pinterest SEO: So wirst du gefunden

Pinterest-SEO ist entscheidend, um deine Reichweite zu maximieren. Hier sind einige Tipps:

1. Keyword-Recherche: Nutze die Pinterest-Suchleiste, um relevante Keywords zu finden. Diese Keywords solltest du in deine Pin-Beschreibungen, Board-Namen und Profil-Bio integrieren.

2. Interaktion und Community: Interagiere mit anderen Nutzern, indem du ihre Pins likest, kommentierst und teilst. Eine aktive Community hilft, deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

Pinterest Anleitung für Anfänger. Schritt-für-Schritt-Guide.

Analysiere und optimiere deine Ergebnisse

Nutze die Pinterest-Analytics, um zu sehen, welche Pins und Boards am erfolgreichsten sind. Analysiere, welche Inhalte gut ankommen, und optimiere deine Strategie entsprechend. Teste verschiedene Pin-Designs, Keywords und Posting-Zeiten, um herauszufinden, was am besten funktioniert. Pinne mindestens 5-10 Pins pro Tag von verschiedenen URLS (verschiedene Blogposts/Shopartikel/Unternehmens-Unterseiten) auf verschiedene Boards zu verschiedenen Uhrzeiten.

Wie du 5-10 Pins pro Tag schaffen sollst?

1. Nutze für ein und die selbe URL unterschiedliche Pin-Grafiken: Aus meinen 29 Pin-Vorlagen kannst du innerhalb weniger Minuten 100 und mehr Pins erzeugen. Ändere immer die Textformulierung, Bilder, Farben oder Schriftarten für ein und das selbe Thema. Aus „29 ultimative Business-Ideen für Mamas“ wird „Mit diesen smarten Ideen kannst du als Mama ein Business starten“ etc.

Pinterest nutzen für mehr Traffic auf deinen Blog, deinen Shop oder deine Unternehmens-Webseite. Vorlagen zum individuellen Anpassen.

2. Plane vor: Nutze das Pinterest-interne Planungstool, um beispielsweise in einem Rutsch alle Pins für einen Monat vorzuplanen. Oder erstelle dir einen Tailwind-Account, mit dem du ebenso jede Menge Pins vorplanen kannst.

Fazit

Pinterest ist eine fantastische Plattform, um dein Online-Business voranzubringen. Mit der richtigen Strategie kannst du nicht nur mehr Traffic auf deine Webseite bringen, sondern auch eine engagierte Community aufbauen. Starte noch heute und entdecke, wie viel Potenzial in Pinterest steckt!

Du willst in einen richtig guten Kurs investieren, der dir alles beibringt? Ich kann dir Annikas umfangreichen Kurs „Expedition Pinterest“* empfehlen.

Pinterest für Anfänger. Anleitung, Tipps und Tricks. Kurs für Beginner ohne Vorwissen.

Pinterest Anfänger Kurs buchen. Anleitung Profil erstellen und passiv Geld verdienen.

*Partnerlink.